AUCH UNSER FAMILIÄRES WISSEN IST MIT DER ZEIT GEWACHSEN.

GESCHICHTE

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts baute die Familie Mercier ihre Residenz auf dem sonnigen Hügel Pradec.

1982 liessen sich Anne-Catherine und Denis Mercier in Siders nieder und begannen die drei Hektar Ertragsfläche rund um das Schloss Mercier zu bewirtschaften. Der Besitz vergrösserte sich nach und nach und 2020 zählt das Gut sieben Hektar mit 13 Rebsorten. Begonnen wurde mit zwei Rebsorten. Von Anfang an war es oberste Priorität die Weinsorten in Qualitätsweine umzuwandeln.

2012, nach einer Ausbildung zur Önologin und zahlreichen Praktiken im Ausland widmet sich nun auch Madeleine dem Familienbetrieb.


2016, Bau eines gewölbten Barriques-Kellers, eine «Vitrine» für unsere aussergewöhnlichen Weine.

2019, eine neue Herausforderung, die Bekämpfung durch chemisches Mittel wird vorbeugend unterlassen.